Datenlecks in iOS-Containern von AirWatch und MobileIron

Im iTlab-Praxistest fiel bereits im Oktober 2014 ein erstaunliches Datenleck in iOS-Container-Apps von den EMM-Schwergewichten AirWatch und MobileIron auf: Entgegen der administrativen Konfiguration lassen sich Dateien über die App Extensions von iOS 8 in beliebige Cloud-Dienste aus dem vermeintlich geschlossenen Container vom Benutzer übertragen. Ein Beide Hersteller (Update 26.1.2015: AirWatch will Datenleck beheben) scheint sich bisher nicht bemüht zu fühlen, daran etwas zu ändern.

Aktualisierung 24.2.2015: MobileIron hat nun in einem KB-Artikel im internen Support-Forum das beschriebene Datenleck bestätigt. Mit neuen Versionen der AppConnect-Apps soll das Datenleck behoben werden.

Weitere Details im Beitrag iOS8-Container mit Datenlecks.

Schlagworte: , , , , , , , ,

2 Kommentare zu „Datenlecks in iOS-Containern von AirWatch und MobileIron“

  1. Venus sagt:

    wonderful issues altogether, you simply gained a new reader.
    What could you suggest in regards to your submit that you simply made a few days in the past?
    Any positive?

  2. I ppay a visit every day a few blogs andd information sites to read posts, exceot this blog presents quality based content.

Kommentieren