AirWatch will Datenleck beheben

AWSCL-Icon_borderAirWatch hat das Problem  mit der Container-App Secure Content Locker bestätigt und will entsprechende Gegenmassnahmen ergreifen:

“There is no control available for sharing via specific app extensions and therefore AirWatch will disable app extensions entirely for all AirWatch applications in the next release. If the ability to control sharing via app extensions becomes available at the app level, we will extend those capabilities to customers.”

Dies ist ein begrüssenswerter Ansatz, mit dem aktuellen Risiko umzugehen.

MobileIron lässt seine Kunden dagegen im Regen stehen und gedenkt an der Situation nichts zu ändern. Der Einsatz von MobileIron AppConnect kann daher in sicherheitskritischen Umgebungen bis auf weiteres nicht empfohlen werden.

Update 30.1.2015: Auch auf erneute Nachfrage von Computerwoche bleibt MobileIron bei seiner „Story“.

Aktualisierung 24.2.2015: MobileIron hat nun in einem KB-Artikel im internen Support-Forum das beschriebene Datenleck bestätigt. Mit neuen Versionen der AppConnect-Apps soll das Datenleck behoben werden.

Schlagworte: , , , , ,

1 Kommentar zu „AirWatch will Datenleck beheben“

  1. What’s up, after reading this amazing paragraph i am also delighted to share my knowledge here with
    mates.

Kommentieren