BlackBerry Mobile Fusion – Lizensierungsausblick

Anfang April hat RIM die Verfügbarkeit seiner neuen Lösung „BlackBerry Mobile Fusion“ zum vereinheitlichten Mobile Device Management von aktuellen und künftigen BlackBerries, BlackBerry PlayBooks, sowie Endgeräten unter Apple iOS und Google Android angekündigt. In der Pressemitteilung heisst es zum Thema Lizensierung:

„Die BlackBerry Mobile Fusion Software steht zum kostenlosen Download zur Verfügung und wird nach der Anzahl der administrierten Geräte berechnet. Client Access Licenses (CALs) beginnen bei $99  pro Nutzer oder $4 pro Nutzer im Monat (jährlich abgerechnet); Mengenrabatte sind ebenfalls erhältlich.“

Das Thema Software-Lizensierung wird insbesondere auch für aktuelle RIM-Kunden interessant. Sie benötigen für die Verwaltung aktueller BlackBerries unter dem BlackBerry Enterprise Server („BES“) heute jeweils eine Server-Lizenz und für jedes angeschlossene Endgerät eine CAL. Die für dieses Jahr angekündigte neue Gerätegeneration unter dem „Blackberry 10″ OS wird – wie auch heute schon die BlackBerry PlayBooks (Version 2.0) – über den BlackBerry Device Service („BDS“) verwaltet. iOS- und Android-Endgeräte kontrolliert analog der „Universal Device Service“. Das Modul „BlackBerry Mobile Fusion Studio“ spannt schliesslich über die drei Verwaltungsdienste eine einheitliche Administrationsoberfläche.

Die veröffentlichten Preise beziehen sich laut RIM auf verwaltete Geräte unter BDS und UDS. Aktuell verfügbare Geräte (bis BlackBerry OS 7.x) werden sich nicht auf das kommende „BlackBerry 10″ aktualisieren lassen. Damit ist auch ein Ende der Einsatzzeit von BES im Unternehmen zusammen mit der „alten“ Gerätegeneration absehbar. Ein Lizenz-Upgrade bzw. Tausch von BES- auf BDS/UDS-CALs ist (heute) nicht vorgesehen.

Update 4.3.2013: BlackBerry gewährt Bestandkunden noch bis Ende 2013 einen kostenlosen 1:1 Tausch bestehender CALs. Zusätzliche Server-Lizenzen sind nicht mehr erforderlich. 

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

1 Kommentar zu „BlackBerry Mobile Fusion – Lizensierungsausblick“

  1. gaming laptops canada

    blog topic