Artikel-Schlagworte: „Traveler“

Open Lab: Android Deployment mit MobileIron

Dienstag, 4. März 2014

Android wird langsam auch für den Business-Einsatz hof- und tragfähig. Über das letzte Jahr haben verschiedene Lösungen mit der Integration von Android (sprich: nicht nur Samsung SAFE!) in ein Enterprise Mobility Management deutliche Fortschritte gemacht. Seit Anfang diesen Jahres bietet z.B. MobileIron mit dem neuen VSP 5.9 und verschiedenen „Abgesicherten Apps“ für Android und iOS geeignete Inkredentien, um einen sicheren mobilen Zugriff auf interne Unternehmensressourcen wie E-Mail, Intranet Apps, SharePoint und Dateifreigaben zu realisieren. Anwender und Sicherheitsverantwortliche freuen sich dabei über ein komfortables Single-Sign-On, das MobileIron über Benutzerzertifikate (Client SSL) und Kerberos Constrained Delegation (KCD) anbietet.

Bei iTlab wird die Lösung aktuell auf Herz und Nieren geprüft. Folgendes Video zeigt das Android Deployment mit automatisierter Installation verschiedener Business Apps (wie z.B. Divide auf Basis von MobileIron AppConnect) inklusive Single-Sign-On gegen Lotus Domino, IIS und SharePoint.

So sieht der zugrundeliegende Lab-Aufbau aus:

Lab Setup MobileIron

 

(mehr …)

BYOD-Seminar frisch aufgelegt

Mittwoch, 25. September 2013

Sollen mobile Privatgeräte für Unternehmensanwendungen wie PIM (mit Microsoft Exchange oder Lotus Domino), Intranet- und Dokumentenzugriff einzusetzen sein, kommen Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen ins Spiel, die insbesondere auch die IT-Abteilung bei der technischen Umsetzung fordern.

Im Dialog mit dem Datenschutzexperten Dr. Sebastian Kraska stelle ich in einem Seminar für die BeckAkademie verschiedene Lösungsansätze aus Datenschutz- wie Techniksicht vor. Zu den im Detail besprochenen Lösungsansätzen gehören die noch vielfach praktizierte, integrierte Mobilgeräteverwaltung von Exchange/Domino (und dazu empfehlenswerte Ergänzungsmassnahmen), Mobile Device Management mit MobileIron & Co. (inkl. Ausblick auf die neuen Enterprise Möglichkeiten von iOS7) und sichere App Container wie Good for Enterprise, SecurePIM von Virtual Solution und anderen.

Auch für mobile Szenarien, in denen Firmengeräte zur privaten Nutzung freigegeben werden (COPE – Company Owned, Personally Enabled bzw. BYOA – Bring-Your-Own-App), gelten viele der vermittelten Inhalte.

Für Themeninteressierte, die es zum Termin am 1. Oktober in Frankfurt nicht geschafft haben und die nicht bis nächstes Jahr warten wollen, bietet sich evtl. auch ein individueller Inhouse-Workshop an.

Update 4.10.2013:

Herzlichen Dank für das sehr positive Feedback zur Veranstaltung – wir hatten ein volles Haus! Mein besonderes Dankeschön geht an Frau Ewald von der BeckAkademie für die liebevolle Seminarbetreuung. Teilnehmer des Seminars können die Unterlagen – wie angeboten – auch als PDF-Datei bei mir anfordern.

BYOD – Kontroverse Ansichten

Freitag, 13. Juli 2012

Das Thema „Bring-Your-Own-Device“ liegt derzeit zweifellos im Trend. Richtig spannend wird es aber erst dann, wenn auch einmal durchaus unterschiedliche Ansichten und Einschätzungen direkt aufeinandertreffen. Zwei Beiträge in der LANline-Ausgabe 7/2012 kommen zu einem unterschiedlichen Schluß, was die Eignung der MDM-Lösung MobileIron VSP speziell für BYOD-Szenarien angeht. (mehr …)

Lotus Traveler – High Availability

Donnerstag, 14. Juni 2012

Detlev Pöttgen und Daniel Nashed haben ihre gelungene DNUG-Präsentation zur neuen Traveler-Version mit High-Availability-Option veröffentlicht.

Aktualisierung 27.6.2012: Das IBM Lotus Notes Traveler 8.5.3 Upgrade Pack 1 ist seit gestern allgemein verfügbar und beinhaltet unteranderem auch einen erweiterten Android-Client -> Dokumentation für Administratoren.

Ice Cream Sandwich & Lotus Traveler

Sonntag, 6. Mai 2012

Für den Labortest von verschiedenen MDM-Lösungen sind frisch Vertreter von Samsungs Android-Garde für den Unternehmenseinsatz eingetroffen:

Galaxy S2 mit Android 4.0.3 (Ice Cream Sandwich) und
Galaxy Tab 10.1N (noch) mit Android 3.2

Android setzt ab „Ice Cream Sandwich“ in Kombination mit Lotus Traveler die Maintenance-Version 8.5.3.2 voraus. Insbesondere für Android bietet Traveler 8.5.3 einige funktionelle Neuerungen.

Ein neues MDM braucht das Land

Freitag, 4. Mai 2012

Als RIM noch mit seinem BlackBerry weitgehend unangefochten die Unternehmenslandschaft beherrschte, war der Weg zur Einbindung der geschäftlich bereitgestellten Smartphones vorgezeichnet. Doch heute gilt es, Tablets wie Apples iPad sicher mit der IT-Infrastruktur zu verbinden, Smartphones kommen nicht nur von RIM, sondern basieren auf Google Android, Apple iOS und Windows Phone. „Bring Your Own Device“ ist der Aufruf der Stunde, der IT-Abteilungen erzittern lässt, da sie plötzlich nicht mehr uneingeschränkt Herr über die Mobilgeräte sind…

(mehr …)

Private Adressen auf dem Firmen-BlackBerry – so geht’s

Montag, 22. März 2010

Das Synchronisieren der persönlichen Kontakte z.B. aus Lotus Notes mit dem BlackBerry ist im Unternehmensumfeld – sprich unter Einsatz eines BlackBerry Enterprise Servers – schon eine feine Sache. Kaum auf dem PC oder unterwegs mit dem BlackBerry erfaßt, schon stehen die Kontaktinformationen in allen Arbeitssituationen zur Verfügung und fließen zudem automatisch in die Datensicherung des Domino-Servers ein. Im iTlab treiben wir diesen Adressaustausch sogar auf die Spitze: Parallel zu Notes-Client und BlackBerry wird auch das iPhone über IBM Lotus Traveler in die fliegende Adressynchronisation einbezogen. Egal auf welchem Gerät der Kontakt erfasst oder verändert wird – die aktuelle Fassung ist kurze Zeit später auf allen Geräten verfügbar.

(mehr …)