FAQ

Leiden Sie unter Bluthochdruck?

Nein, ich schaue lediglich in den Sonnenuntergang über dem Ammersee (deshalb auch das leicht verkniffene Gesicht).

Was machen Sie eigentlich genau? (Ich werde aus diesem Blog nicht schlau)

Zunächst einmal: Wo „iT“ drauf steht, ist natürlich auch IT drin. „iTlab“ ist die Abkürzung von „Labor für Informationstechnologie“. Entscheidend ist aber der Zusatz „Peter Meuser“, denn meine über 20jährige Erfahrung als selbstständiger Berater ist das Fundament meiner Arbeit. In diesem Blog dreht sich offensichtlich aber nicht alles nur um Arbeit (wäre doch schade) – Sie finden hier auch meine persönliche Sicht auf das Fünfseenland (ist doch ganz hübsch, oder?).

Ich bin immer noch nicht schlauer. Können Sie nicht mehr zu Ihren Aktivitäten sagen?

Fangen wir damit an, was ich nicht mache: Ich verkaufe keine Hard- oder Software und verdiene daran auch nicht. Ich kann Sie aber strategisch beratend und mit der Koordination von IT-Projekten unterstützen, um aus den richtigen Hard- und Software-Komponenten, abgestimmten Arbeitsabläufen und den richtigen Einführungsmassnahmen mit Ihren Mitarbeitern zusammen eine funktionierende Lösung zu schaffen.  In der Entscheidungs- und Designphase einer Lösung übernehme ich für Sie auch gerne den Aufbau komplexerer Test- und Pilotumgebungen – bei Bedarf auch in meiner eigenen Laborumgebung – für ein Proof-of-Concept.

Was sind Ihre Schwerpunktthemen? (Sie werden doch nicht einfach alle IT-Fragen abdecken können)

(Das ist richtig) Mein Arbeitsfokus liegt auf Themen rund um das „Enterprise Mobility Management“ (EMM, MDM, MAM, COPE, BYOD, Secure App Container, Secure PIM, MCM). Weitere Stichwörter finden Sie auch in meinem Xing-Profil. Ob ich Sie bei Ihrem Vorhaben tatkräftig unterstützen kann, erfahren Sie aber am besten in einem persönlichen Gespräch. Wenige Autominuten südlich von München lebe und arbeite ich zwar auf dem Land, bin aber auch nicht aus der Welt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.