Artikel-Schlagworte: „MDM“

Workaround für MobileIron Datenleck?

Dienstag, 20. Januar 2015

MobileIron glaubt kein Problem mit einem Datenleck von Docs@Work (und anderen AppConnect-Apps wie beispielsweise auch Web@Work) in Kombination mit iOS8 App Extensions zu haben. Diesen Eindruck hinterlässt zumindest das offizielle Statement auf Computerwoche online. Als Workaround solle Docs@Work doch einfach als „Managed App“ unter iOS MDM installiert werden.

Die Wirksamkeit dieses Workarounds lässt sich einfach widerlegen:

Im Sinne der Kunden ist eine Strategie „Schönreden statt Fixing“ sicherlich nicht. Dem Vertrauen in einen Anbieter von Mobile Security ist es auch nicht zuträglich.

Aktualisierung 24.2.2015: MobileIron hat nun in einem KB-Artikel im internen Support-Forum das beschriebene Datenleck bestätigt. Mit neuen Versionen der AppConnect-Apps soll das Datenleck behoben werden.

Aktualisierung 17.3.2015: MobileIron Web@Work v1.6 for iOS has been submitted to Apple for the App store review process. This release includes the following updates: Addressed a security issue where the AppConnect Open-In restriction would not block the use of unmanaged iOS 8 app extensions

Datenlecks in iOS-Containern von AirWatch und MobileIron

Freitag, 9. Januar 2015

Im iTlab-Praxistest fiel bereits im Oktober 2014 ein erstaunliches Datenleck in iOS-Container-Apps von den EMM-Schwergewichten AirWatch und MobileIron auf: Entgegen der administrativen Konfiguration lassen sich Dateien über die App Extensions von iOS 8 in beliebige Cloud-Dienste aus dem vermeintlich geschlossenen Container vom Benutzer übertragen. Ein Beide Hersteller (Update 26.1.2015: AirWatch will Datenleck beheben) scheint sich bisher nicht bemüht zu fühlen, daran etwas zu ändern.

Aktualisierung 24.2.2015: MobileIron hat nun in einem KB-Artikel im internen Support-Forum das beschriebene Datenleck bestätigt. Mit neuen Versionen der AppConnect-Apps soll das Datenleck behoben werden.

Weitere Details im Beitrag iOS8-Container mit Datenlecks.

Open Lab: Android Deployment mit MobileIron

Dienstag, 4. März 2014

Android wird langsam auch für den Business-Einsatz hof- und tragfähig. Über das letzte Jahr haben verschiedene Lösungen mit der Integration von Android (sprich: nicht nur Samsung SAFE!) in ein Enterprise Mobility Management deutliche Fortschritte gemacht. Seit Anfang diesen Jahres bietet z.B. MobileIron mit dem neuen VSP 5.9 und verschiedenen „Abgesicherten Apps“ für Android und iOS geeignete Inkredentien, um einen sicheren mobilen Zugriff auf interne Unternehmensressourcen wie E-Mail, Intranet Apps, SharePoint und Dateifreigaben zu realisieren. Anwender und Sicherheitsverantwortliche freuen sich dabei über ein komfortables Single-Sign-On, das MobileIron über Benutzerzertifikate (Client SSL) und Kerberos Constrained Delegation (KCD) anbietet.

Bei iTlab wird die Lösung aktuell auf Herz und Nieren geprüft. Folgendes Video zeigt das Android Deployment mit automatisierter Installation verschiedener Business Apps (wie z.B. Divide auf Basis von MobileIron AppConnect) inklusive Single-Sign-On gegen Lotus Domino, IIS und SharePoint.

So sieht der zugrundeliegende Lab-Aufbau aus:

Lab Setup MobileIron

 

(mehr …)

Hintergrund: Oracle kauft Startup BitzerMobile

Dienstag, 19. November 2013

Die jüngste Akquisition des Branchenschwergewichts Oracle dürfte dem Lösungsansatz sicherer Business App Container für eine Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Daten („Dual-Persona“) unter iOS und Android weitere Aufmerksamkeit vieler IT-Strategen bescheren, um Anforderungen der Szenarien BYOD und COPE zu adressieren. Was steckt(e) hinter „BEAM“ und „BEAST“ von BitzerMobile? Mit welchen anderen Lösungen am Markt ist der Ansatz zu vergleichen?

(mehr …)

Praxistest BlackBerry Enterprise Services 10

Freitag, 17. Mai 2013

Das Comeback der schwarzen Beere

Obwohl die Blackberry Enterprise Solution für das Mobile-Device-Management (MDM) und die sichere mobile Unternehmensanbindung als Maß der Dinge gilt, strahlte ihr Stern zuletzt nicht mehr ganz so hell. Mit den ersten Geräten unter Blackberry 10 und dem neuen Blackberry Enterprise Service 10 starten die Kanadier neu durch. Ein geglücktes Comeback?

Weiterlesen auf LANline.de

Mit BYOD & MAM auf Tour

Freitag, 1. März 2013

Sicherheit mobiler Unternehmensanwendungen ist ein Thema? Noch Luft und Lust für eine Konferenz bzw. ein Seminar zum Thema im April?

Hier sind die Tourdaten:

Mit heise Events bestreite ich das Programm
iPhone, iPad & Co. im Business

  • 16. April, Hamburg
  • 18. April, Köln
  • 23. April, München
Für BeckAkademie Seminare geht es am 11.4. mit dem bereits bewährten und wieder dem Stand der schnellen Entwicklung angepassten Programm nach Düsseldorf:
Bring-Your-Own-Device – Datenschutz-Empfehlungen und technische Umsetzungsmöglichkeiten

BYOD – Kontroverse Ansichten

Freitag, 13. Juli 2012

Das Thema „Bring-Your-Own-Device“ liegt derzeit zweifellos im Trend. Richtig spannend wird es aber erst dann, wenn auch einmal durchaus unterschiedliche Ansichten und Einschätzungen direkt aufeinandertreffen. Zwei Beiträge in der LANline-Ausgabe 7/2012 kommen zu einem unterschiedlichen Schluß, was die Eignung der MDM-Lösung MobileIron VSP speziell für BYOD-Szenarien angeht. (mehr …)

Samsung Galaxy S3: Probleme beim Exchange-Provisioning mit MobileIron (und AirWatch)

Samstag, 7. Juli 2012

Im iTlab-Test offenbarten sich eklatante Abstimmungsprobleme zwischen aktuellen Samsung-Geräten für den Business-Einsatz und den MDM-Lösungen MobileIron VSP und AirWatch – ein exemplarisches Beispiel für die Herausforderungen bei der praktischen Umsetzung von „BYOD“ mit Android-basierten Mobilgeräten. (for international visitors: you will find a detailed english description below as PDF download) (mehr …)

BYOD in der Praxis: Kontrollmöglichkeiten der aktuellen Mobilplattformen im Unternehmenseinsatz

Montag, 2. Juli 2012

Eine „saubere“ Trennung zwischen privaten und geschäftlichen Daten ist die zentrale Forderung, die es innerhalb einer BYOD-Strategie zu lösen gilt (siehe hierzu auch Beitrag „BYOD: Datenschutz-Empfehlungen und technische Umsetzungsmöglichkeiten“ beim Institut für IT-Recht). Alle heute verbreiteten und aktiv fortentwickelten Smartphone-Plattformen wie Apple iPhone (iOS), Google Android, RIM BlackBerry und Microsoft Windows Phone bieten zumindest die Möglichkeit, mehrere Mail-Konten „getrennt“ voneinander auf einem Gerät zu verwalten. Ohne weitere Maßnahmen kann allerdings hierbei kaum von einer effektiven, aus Datenschutzsicht unbedenklichen Datentrennung die Rede sein. (mehr …)

Good for Enterprise im Test: Das „bessere“ BlackBerry Mobile Fusion?

Dienstag, 26. Juni 2012

Good Technology bietet mit „Good for Enterprise“ und „Good Dynamics“ Lösungen für die sichere Anbindung von iOS- und Android-Geräten an Geschäftsdaten, wie man sie eigentlich von RIM erwarten würde …

Aktuell im „Lab“: Good for Enterprise

(mehr …)

Good: iOS dominiert in Unternehmen

Mittwoch, 30. Mai 2012

Gestern lud Good Technology in München zur Vorstellung seines aktuellen Device Activation Reports ein – auch eine gute Gelegenheit, um Neuigkeiten über Good for Enterprise zur sicheren Einbindung von Smartphones und Tablets zu erfahren und den Trend „Bring-Your-Own-Device“ zu diskutieren.

Good for Enterprise, aktuell wieder von Gartner als einer der „Leader“ im MDM-Markt positioniert, basiert auf einer eigenen App für sichere Enterprise-Mail, Kontakt- und Kalenderverwaltung, sowie einem eigenen Intranet-Browser mit HTML4-Support („Good Mobile Access Secure Browser“). Der verschlüsselte Anwendungscontainer ist unteranderem für iOS, Android und Windows Phone 7.5 (funktionell eingeschränkt, z.B. ohne Intranet-Browser) verfügbar.

 

Good Apps für iPhone & Android (Quelle: Good)

(mehr …)

Gartner veröffentlicht MDM-Report 2012 – „Leader“ MobileIron im unabhängigen iTlab-Test

Montag, 21. Mai 2012

Gartner hat seinen diesjährigen Bericht zu Lösungsanbietern für das Mobile Device Management (MDM) fertiggestellt. Im begehrten Quadranten „Leaders“ finden sich dieses Jahr (alphabetisch):

  • AirWatch
  • Fiberlink
  • Good Technology
  • MobileIron
  • Zenprise

Damit konnten AirWatch, MobileIron und Good Technology Gartners Positionierung von 2011 im noch jungen, hart umkämpften MDM-Markt behaupten (Download über MobileIron). Aber: Wie schlagen sich die Produkte tatsächlich in der Praxis, wenn es darum geht Apple iPhones/iPads, Android-basierte Endgeräte und/oder Smartphones mit Microsofts Windows Phone für den Geschäftseinsatz im Unternehmen in den Griff zu bekommen? Wie lassen sich die Möglichkeiten der neuen MDM-Lösungen mit RIMs BlackBerry Enterprise Solution vergleichen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich eine unabhängige Testserie von iTlab.

Aktuell im „Lab“: MobileIron

Ergebnisse aus dem Test sind in der LANline-Ausgabe 7/2012 veröffentlicht. Weitere Tests unteranderem von Matrix42 MDM („powered by AirWatch“), Good Technology, BlackBerry Mobile Fusion, Cortado Corporate Server und SAP Afaria sind in Vorbereitung. (mehr …)

Ein neues MDM braucht das Land

Freitag, 4. Mai 2012

Als RIM noch mit seinem BlackBerry weitgehend unangefochten die Unternehmenslandschaft beherrschte, war der Weg zur Einbindung der geschäftlich bereitgestellten Smartphones vorgezeichnet. Doch heute gilt es, Tablets wie Apples iPad sicher mit der IT-Infrastruktur zu verbinden, Smartphones kommen nicht nur von RIM, sondern basieren auf Google Android, Apple iOS und Windows Phone. „Bring Your Own Device“ ist der Aufruf der Stunde, der IT-Abteilungen erzittern lässt, da sie plötzlich nicht mehr uneingeschränkt Herr über die Mobilgeräte sind…

(mehr …)

BlackBerry Mobile Fusion – Lizensierungsausblick

Mittwoch, 25. April 2012

Anfang April hat RIM die Verfügbarkeit seiner neuen Lösung „BlackBerry Mobile Fusion“ zum vereinheitlichten Mobile Device Management von aktuellen und künftigen BlackBerries, BlackBerry PlayBooks, sowie Endgeräten unter Apple iOS und Google Android angekündigt. In der Pressemitteilung heisst es zum Thema Lizensierung:

„Die BlackBerry Mobile Fusion Software steht zum kostenlosen Download zur Verfügung und wird nach der Anzahl der administrierten Geräte berechnet. Client Access Licenses (CALs) beginnen bei $99  pro Nutzer oder $4 pro Nutzer im Monat (jährlich abgerechnet); Mengenrabatte sind ebenfalls erhältlich.“

Das Thema Software-Lizensierung wird insbesondere auch für aktuelle RIM-Kunden interessant. (mehr …)

Review: Rove Mobile Admin 6.0

Donnerstag, 6. Januar 2011

Der angekündigte Test von Mobile Admin von Rove ist nun online verfügbar:

LANline: RZ-Administration mit dem Smartphone

Was dem limitierten Heftplatz leider zum Opfer fiel, sind Angaben zu den (günstigen) Lizenzkosten:

Die Firma Dymacon in Darmstadt (www.dymacon.de) bietet Mobile Admin als exklusiver Distributor für Deutschland und Schweiz in der getesteten ProPlus Edition ca. 589,- Eur pro benannten Benutzer an (Parallelanmeldungen unter gleichem Benutzernamen sind möglich). Die Zahl der verwalteten Server ist lobenswerterweise also unabhängig vom Lizensierungsmodell. Mit „Basics“ (219,- Eur) und „Professional“ (449,- Eur) existieren zwei weitere Editionen mit reduziertem Funktionsumfang. Alle Preisangaben sind abhängig vom aktuellen Dollarkurs und zzgl. MwSt. Um an der fortlaufenden Weiterentwicklung des Administrationsumfanges von Mobile Admin partizipieren zu können, sollte jeweils eine Maintenance für 20% des Verkaufspreises pro Jahr im Budget eingeplant werden. Eine 14-tägige Testversion ist direkt bei Rove über www.roveit.com erhältlich.

Ein spannendes neues Jahr!

BES5 für IBM Lotus Domino – Test in der LANline erschienen

Donnerstag, 29. April 2010

Koordinaten: LANline Ausgabe Mai 2010, Schwerpunkt „Messaging und Collaboration“, Seite 46-49 bzw. gleich online zu lesen

Weiterführende Quellen zum Artikel:

LANline Test (November 2006): Blackberry Enterprise Server für Lotus Domino – Push-Mail für mobile Notes-Benutzer

Anmerkungen und Ergänzungen zum Beitrag …

(mehr …)